Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frankreich: Proteste gegen Polizeigewalt eskalieren


Frankreich

Frankreich: Proteste gegen Polizeigewalt eskalieren

ALL VIEWS

Tap to find out

Bei einer zunächst friedlichen Demonstration gegen Polizeigewalt in einem Pariser Vorort ist es zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Wie in den Nächten zuvor brannten Autos und Mülleimer. Auslöser der Gewalt war die Misshandlung eines 22-jährigen Schwarzen, dem nach eigenen Aussagen bei einer Polizeikontrolle am 2. Februar ein Schlagstock in den Anus gerammt wurde.

“Es reicht, in den vergangenen Tagen ist wirklich Hass in mir hochgekommen. Seit ich von dem Fall hörte, dachte ich, das ist nicht möglich, das kann nicht passieren. Und zu hören, dass die Polizei zu dem Schluss kommt, es sei ein Unfall gewesen, das ist einfach unglaublich”, so eine Demonstrantin.

Das Opfer liegt weiterhin im Krankenhaus. Die vier beteiligten Polizeibeamten wurden vom Dienst suspendiert. Gegen einen Polizeibeamten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Vergewaltigung eingeleitet, gegen drei Kollegen Verfahren wegen Körperverletzung. Laut einer ersten internen Polizeiuntersuchung handelt es sich um einen “bedauernswerten Unfall”.

ALL VIEWS

Tap to find out

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Italien

Maskenbälle und Feuerwerk: Karneval von Venedig hat begonnen