Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Griechenland: Weitere Bauernproteste gegen Sparpolitik


Griechenland

Griechenland: Weitere Bauernproteste gegen Sparpolitik

Griechische Bauern haben in der Athener Innenstadt gegen die Sparpolitik der Regierung demonstriert.

Gleichzeitig blockierten Bauern wie schon seit zwei Wochen den wichtigen Grenzübergang Evzoni nach Mazedonien.

Die Regierung hatte die Steuern und Rentenbeiträge für Bauern erhöht und ihren ermäßigten Dieselpreis abgeschafft.

Es werde immer schlimmer, sagt ein Bauer in Athen. Sie könnten ihre Familien nicht mehr ernähren, weil alles teurer werde, wie Steuern oder Produktionskosten.

Die Großbetriebe mit ihren hohen Gewinnen machten die kleinen Bauern fertig, sagt ein anderer. Die Regierung müsse diese Maßnahmen zurücknehmen, weil die Bauern so nicht überleben könnten.

Die Bauern setzten ihre Proteste auch in anderen Landesteilen fort, wo sie ebenfalls wichtige Straßen blockierten.

So sperrten sie mit ihren Traktoren wieder die Autobahn zwischen Athen und Thessaloniki nahe der Stadt Larissa.

Straßensperren gab es auch auf der Halbinsel Peloponnes sowie vorübergehend an einem der Grenzübergänge nach Albanien.

Irak

Gefahr durch Landminen: Iraks Bauern bitten um Hilfe