Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Anschlag auf Kim-Jong-Un-Halbbruder mit Nervengift VX


Malaysia

Anschlag auf Kim-Jong-Un-Halbbruder mit Nervengift VX

Der Halbbruder des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist laut Polizei mit dem Nervengift VX getötet worden.

An den Augen und auf dem Gesicht des Opfers Kim Jong Nam wurden demnach Spuren des Kampfstoffs gefunden. Wie das VX in das Land
kam, versuchen die Ermittler jetzt herauszufinden.

Kim Jong Nam war der erstgeborene Sohn des früheren nordkoreanischen Diktators Kim Jong Il. Der Fall sorgt seit Tagen für diplomatische
Verstimmungen zwischen Nordkorea und Malaysia.

Der Hintergrund des Anschlags ist nach wie vor unbekannt. Zwei Frauen hatten Kim Jong Nam vor anderthalb Wochen auf dem Flughafen von Kuala Lumpur angegriffen und ihm wohl das Nervengift in das Gesicht gerieben.

Beide wurden festgenommen, dazu ein Mann. Der Polizei zufolge stammen sie aus Vietnam und Indonesien, der Mann sei Nordkoreaner. Sieben weitere Nordkoreaner werden in Verbindung mit dem Fall gesucht.

Kim Jong Nam lebte seit langem im Ausland, vor allem in Macau. Dorthin wollte er auch von Kuala Lumpur fliegen, als der Anschlag auf ihn geschah.

Frankreich

Frankreich: Wichtige Unterstützung für Präsidentschaftsbewerber Emmanuel Macron