Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frankreich: Wichtige Unterstützung für Präsidentschaftsbewerber Emmanuel Macron


Frankreich

Frankreich: Wichtige Unterstützung für Präsidentschaftsbewerber Emmanuel Macron

Emmanuel Macron hat einen wichtigen Unterstützer gewonnen: Der französische Präsidentschaftsbewerber stellte sich jetzt erstmals mit François Bayrou vor.

Bayrou wollte selbst schon dreimal das höchste Staatsamt. Dieses Mal hatte er sich eine Kandidatur noch offengelassen, unterstützt nun aber doch lieber Macron.

Für ein Bündnis mit Macron nannte Bayrou Bedingungen. Unter anderem will er ein Gesetz über Moral in der Politik, um gegen
Interessenkonflikte vorzugehen.

Beide gelten als Männer der politischen Mitte. Macron spricht dann auch von einem Wendepunkt, da ihr Bündnis zeige, dass man hergebrachte Spaltungen in der Politik überwinden könne.

Auch nach neuen Umfragen könnte Macron Staatspräsident werden, erst mit einer Niederlage gegen die rechte Politikerin Marine Le Pen, in der Stichwahl aber mit einem Sieg.

Weiterhin in der ersten Runde scheitern würde laut den Umfragen der konservative François Fillon. Er galt schon fast als künftiges Staatsoberhaupt, kämpft nun aber schon seit Wochen mit den Folgen der möglichen Scheinbeschäftigung seiner Frau.

Die Franzosen wählen ihren neuen Staatschef in zwei Wahlgängen am 23. April und am 7. Mai.