Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Erdbeben erschüttert Küste vor Fukushima


Japan

Erdbeben erschüttert Küste vor Fukushima

Ein Erdbeben der Stärke 5,6 hat die Küste vor der japanischen Katastrophenregion Fukushima erschüttert. Nach Angaben des japanischen Wetterdienstes ereignete sich das Seebeben am Dienstagnachmittag (Ortszeit) in einer Tiefe von 50 Kilometern. Es gab keine Tsunamiwarnung.

“Ich war nicht zu Hause und wurde davon überrascht, aber ein Ladenbesitzer gab uns Schutz, es entstand also keine Panik”, so eine Frau auf der Straße.

In dem Atomkraftwerk Onagawa in der benachbarten Provinz wurden keine Unregelmäßigkeiten festgestellt. Japan ist eines der am stärksten von Erdbeben betroffenen Länder der Welt. Die Region im Nordosten des Landes war bereits im März 2011 von einem verheerenden Erdbeben und einem Tsunami getroffen worden. Mehr als 18.000 Menschen kamen damals ums Leben.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Automatische Übersetzung

welt

Neuwahlen in Nordirland reißen alte Wunden auf