Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frankreich: Fillon hofft auf Neuanfang - neue Enthüllungen belasten Kandidaten


Frankreich

Frankreich: Fillon hofft auf Neuanfang - neue Enthüllungen belasten Kandidaten

Hot Topic Mehr zu Präsidentschaftswahl in Frankreich 2017

In Frankreich hat der skandalgeplagte konservative Präsidentschaftskandidat François Fillon sein Lager inmitten neuer Anschuldigungen zur Einigkeit aufgerufen. Bei einer Wahlkampfveranstaltung in Orléans appellierte er an die bürgerlichen Rechten und das Zentrum, sich hinter ihn zu stellen. Angesichts der Vorwürfe zur angeblichen Scheinbeschäftigung seiner Frau rief er vor 4000 Anhängern zu einem Neuanfang auf: “Ich muss an die Antwort denken, die Johanna von Orléans ihren Richtern gab: Bitte ignorieren Sie das. An diese Worte denke ich heute. Ignorieren Sie das. Ignorieren Sie die Angriffe auf mich. Ignorieren Sie das. Denn genau wie Sie auch, lehnen Millionen Franzosen es ab, dass ihrer Wahlentscheidung vorgegriffen wird und ihre Stimmen konfisziert werden.”

Fillon sieht sich als Opfer einer Kampagne. Der Gegenwind für den Kandidaten der Republikaner ist stark. Unterstützerinnen wie Corinne Romain halten trotz drohender Ermittlungen zu ihm. “Ich hoffe, dass es einen Neuanfang für seine Kampagne gibt und dass er seine Konkurrenten scharf angreift”, sagt sie. “Es gibt keine Zeit mehr zu verlieren.”

Vor dem Veranstaltungsgebäude demonstrierten einige Fillon-Gegner. Seine Partei hatte sich nach Querelen erst am Montag wieder hinter ihn gestellt. Jetzt gibt es neue Enthüllungen, die den Kandidaten belasten. Demnach hat Fillon ein Darlehen über 50.000 Euro nicht auf seiner Vermögenserklärung aufgeführt.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Panama

Panama: Ex-Diktator Noriega mit Hirnblutung im Krankenhaus