Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Agypten: Explosionen in zwei Kirchen - viele Tote und Verletzte


Ägypten

Agypten: Explosionen in zwei Kirchen - viele Tote und Verletzte

UPDATE (13:22 MEZ):

Nach dem verheerenden Anschlag auf eine christliche Kirche in Ägypten hat es in der Hafenstadt Alexandria offensichtlich eine weitere Explosion gegeben.

Außerhalb einer koptisch-christlichen Kirche in der Millionenstadt sei am Palmsonntag ein Sprengsatz explodiert, berichtete das Staatsfernsehen. Es gebe Verletzte und vielleicht auch Tote.

———————————-

Bei der Explosion in einer koptischen Kirche in Ägypten sind zahlreiche Menschen ums Leben gekommen. Die Angaben schwanken derzeit zwischen 21 und 25 Toten. Mehr als 50 Menschen wurden verletzt.

Medienberichten zufolge war ein Sprengsatz unter einem Sitz in der Kirche platziert. Bisher sind die Hintergründe noch unklar.

Die Explosion ereignete sich in der Stadt Tanta im Norden des Landes. Die betroffene Kirche St. Georg – das größte christliche Gotteshaus in der Region – war wegen der Feierlichkeiten zum heutigen Palmsonntag gut besucht.

Die ägyptische Regierung spricht indes von Terror. Dies sei eine “widerwärtige Tat gegen alle Ägypter”, so der Sprecher des Außenministeriums, Ahmed Abu Seid, bei Twitter.

Auch Papst Franziskus, der in wenigen Wochen Ägypten besuchen will, verurteilte die Tat. Er rief Terroristen, Waffenproduzenten und Waffenhändler auf, ihr Handeln einzustellen.

Im Dezember waren bei einem Anschlag auf eine koptische Kirche in Kairo fast 30 Menschen getötet worden. Die Islamisten-Miliz Islamischer Staat bekannte sich damals zu dem Attentat.

Der IS ist auch in Ägypten aktiv, besonders auf der Sinai-Halbinsel. Mehrfach rief die Organisation dazu auf, Christen in Ägypten zu töten.

(dpa/euronews)

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Korea

Nordkorea-Krise: US-Kriegsschiffe nehmen Kurs auf Koreanische Halbinsel