Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Rocklegende Gregg Allman tot


USA

Rocklegende Gregg Allman tot

Rocklegende Gregg Allman ist tot. Wie sein Agent mitteilte, starb der Gründer der Allman Brothers Band im Alter von 69 Jahren in seinem Haus in Savannah im US-Staat Georgia. Mit seiner Band galt er als Mitbegründer des so genannten Southern Rock. Seine größten Erfolge feierte der Amerikaner mit Songs wie «Midnight Rider» und «Melissa». Die Band löste sich 1980 auf, tat sich später aber immer wieder zusammen, wurde 1995 in die Rock-and-Roll-Hall-of-Fame aufgenommen, erhielt ein Jahr später einen Grammy für „Jessica“. 2012 erhielen die Allman Brothersd einen Grammy für ihr Lebenswerk.



Allman, der 1977 kurz mit Cher verheiratet war, führte ein ausschweifendes Leben, das von Drogen- und Alkoholmissbrauch geprägt war. Mitte der 1990er machte er einen Entziehungskur, hatte aber eine Hepatitis-C-Erkrankung davongetragen, die 2010 zu einer Lebertransplantation führte. Im März dieses Jahres musste Allman schließlich aus gesundheitlichen Gründen alle Auftritte für den Rest des Jahres absagen.