Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Russland fängt US-Bomber ab


Russland

Russland fängt US-Bomber ab

Nachdem in den vergangenen Monaten mehrmals Militärflugzeuge aus NATO-Staaten russische Kampfbomber aus ihrem Luftraum abgedrängt hatten, hat jetzt auch ein russischer Jet einen US-amerikanischen Bomber abgefangen.

Der Zwischenfall mit einem US-amerikanischen B-52-Strategie-Bomber ereignete sicham Dienstag über der Ostsee.

Ein Sprecher des russischer Außenministeiums sagte, dass das Auftauchen des US-Bombers an der russischen Grenze nicht dazu beitragen würde, Spannungen zwischen dem Westen und Russland abzubauen. Ein ehemaliger russischer Luftwaffenkommandeur nannte den Zwischenfall “respektlos”.

Russische Luftabwehrsysteme entdeckten den U.S.-Bomber parallel zur russischen Grenze fliegend und schickten einen Sukhoi Su-27-Jet los, um ihn abzufangen. Das erklärte das russische Verteidigungsministerium.

“Die russische SU-27-Mannschaft, die sich in sicherer Entfernung näherte, identifizierte das Flugzeug als amerikanischer B-52-Bomber und begleitete das Flugzeug” bis zu dem Zeitpunkt, als es den Kurs änderte und vom Grenzgebiet wegflog, verlautete aus Moskau.

Russland erklärte auch, dass die SU-27 der baltischen Flotte zu einer Luftverteidigungseinheit in der Exklave von Kaliningrad gehört.

Das U.S.-Militär erwiderte, dass sein Flugzeug im internationalen Luftraum war.

“Wir können bestätigen, dass die US-Luftwaffe B-52 im internationalen Luftraum tätig war, aber wir haben keine Informationen, um zu diesem Zeitpunkt das Verhalten der russischen Flugzeuge zu kommentieren”, sagte der Luftwaffenspezialist Colonel Patrick Ryder.

NATO-Mitglieder wie Großbritannien berichten regelmäßig auf Scrambling-Jets, um russische nuklear-fähige Bomber, die in der Nähe ihres Luftraums fliegen, abzufangen. Es ist weniger häufig für Russland, mit seinen Kämpfern aus dem gleichen Grund zu berichten.

Laut Russland hatt in einem separaten Zwischenfall ein MiG-31-Kampfjet ein norwegisches Patrouillenflugzeug über der Barentssee abgefangen. Russlands Verteidigungsministerium identifizierte das Flugzeug als eine P-3 Orion.

Das russische Verteidigungsministerium beschwerte sich, dass das norwegische Flugzeug in der Nähe der russischen Staatsgrenze seinen Transponder abgeschaltet habe. Das norwegische Militär bestätigte die Begegnung, sprach aber, von einem “normalen” Vorgang.

Zuvor hatten meist westliche Flugzeuge russische abgefangen.

Mexiko

Mexiko: Merkel sucht Verbündete gegen Handelsprotektionismus