Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Paris: "Attentatsversuch" auf den Champs-Elysées


Frankreich

Paris: "Attentatsversuch" auf den Champs-Elysées

Nach einem Zusammenprall eines Autos mit einem Polizeifahrzeug auf den Champs-Elysées in Paris ist der mutmaßliche Angreifer “gestorben”, so Innenminister Gérard Collomb. Er stufte den Angriff als “Attentatsversuch” ein. Terrorermittlungen wurden eingeleitet.

Der verdächtige 33jährige stand nach Medienberichten (“ledauphine”) auf der Fahndungsliste. In seinem Auto habe man eine Kalaschnikow, Feuerwaffen, Munition und Gasflaschen gefunden.


Der Bereich des Zusammenstoßes wurde weiträumig abgesperrt. Das Auto soll bei dem Zusammenstoß explodiert sein. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf übereinstimmende Quellen. Fernsehbilder zeigten das Auto mit offenen Türen auf der Straße.

Sicherheitskreise hatten bestätigt, dass es keine Verletzten gegeben habe.

Die Polizei rief auf Twitter dazu auf, den Bereich zu meiden. Die Champs-Elysées mit vielen Geschäften sind eine Touristenattraktion. Im April hatte ein 39 Jahre alter Gewalttäter auf den Champs-Elysées Polizisten angegriffen und den Beamten Xavier Jugelé getötet.

Shooting incident in Paris


su mit AFP, dpa

Bermuda

Oracle-Steuermann ratlos: "Sie sind einfach schneller als wir"