Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Tod von Carrie Fisher: Gerichtsmedizin findet Drogen


USA

Tod von Carrie Fisher: Gerichtsmedizin findet Drogen

Die im Dezember verstorbene US-Schauspielerin Carrie Fisher hat kurz vor ihrem Tod mehrere Drogen konsumiert. Das besagt ein Bericht der Gerichtsmedizin in Los Angeles, der jetzt veröffentlicht wurde. Der “Star-Wars”-Star hatte demnach Spuren von Kokain, Heroin und Ecstasy im Blut. Es sei allerdings nicht klar, ob die Drogen ein Grund für Fishers Ableben waren. Bereits am Freitag hatte die Behörde erste Einzelheiten zur Todesursache bekannt gegeben. Demnach starb die Schauspielerin an Schlafapnoe und anderen Ursachen.