Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Portugal: Dem Alptraum entkommen


Portugal

Portugal: Dem Alptraum entkommen

Dutzende Ortschaften sind im Waldbrandgebiet evakuiert worden, doch nicht alle haben es geschafft. Die Überlebenden haben Schlimmes erlebt, Familien wurden getrennt. Mario Pinhal hat seine 40-jährige Frau und seine 12 und 15 Jahre alten Töchter verloren. Ihr Auto schaffte es nicht, den Flammen zu entkommen. Pinhal selbst floh in einem anderen Fahrzeug mit seinen Eltern und seiner Tante. Ihn quälen schwere Vorwürfe.

Er habe vor allem seiner Tante geholfen, da diese sich schlecht alleine auf den Beinen halten könne. Dadurch habe er Zeit verloren. “Vielleicht hätte ich sonst noch zurück gehen können, um nach meiner Frau und meiner Tochter zu gucken”“, sagt Pinhal. “Ich bedauere es, das Haus verlassen zu haben. Es spielt keine Rolle, welche Mühe sich alle Menschen hier geben, alles, was ich möchte, ist meine Frau und meine Töchter zurück.”

Auch Pinhals Mutter steht unter Schock: “Wir haben überlebt, aber wir hätten sterben sollen. Uns würde niemand vermissen. Aber meine Mädchen sind tot. Wie soll ich das akzeptieren?”