Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"WTF"-Kürzel wird zum Problem: Taekwondo-Weltverband ändert Namen

Access to the comments Kommentare
Von Alexandra Leistner  mit AFP, DPA
"WTF"-Kürzel wird zum Problem: Taekwondo-Weltverband ändert Namen

<p>Bei <span class="caps">WTF</span> denken wohl nur wenige Leute an den Taekwondo-Weltverband. Wegen vieler Missverständnisse sowie negativer Assoziationen ändert der Kampfsport-Verband nun den Namen.</p> <p>Das Akronym <span class="caps">WTF</span> bedeutet für die meisten Nutzer im Internet und vor allem in Kurznachrichten und Chats “What the fuck” (in etwa: “Was soll der Scheiß?” oder “Was zum Teufel?”).</p> <p>Wie der Verbandspräsient Chungwon Choue am Montag auf der Website des Verbandes ankündigte, wird aus der World Taekwondo Federation nun World Taekwondo.</p> <p>“Seit 1973 hießen wir World Taekwondo Federation. Im digitalen Zeitalter hat <span class="caps">WTF</span> jedoch negative Nebenbedeutungen bekommen”, sagte Weltverbandspräsident Chungwon Choue: “Es war wichtig, dass wir uns auch im Sinne unserer Fans neu aufstellen.” Auch das Logo wurde aufgefrischt.</p> <p>Die Umbenennung erfolgte wenige Tage vor der Taekwondo-Weltmeisterschaft, die am Samstag im südkoreanischen Muju beginnt.</p>