Eilmeldung

Sie lesen gerade:

10.000 Kilometer durch Asien: Seidenstraßenrallye startet in Moskau


Sport

10.000 Kilometer durch Asien: Seidenstraßenrallye startet in Moskau

Moskau ist bereit für die Seidenstraßenrallye 2017. Auf dem Roten Platz fällt am Freitag der Startschuss für das Rennen über 10.000 Kilometer durch Russland, Kasachstan und China.

Doch zuerst stand am Donnerstag die technische Abnahme auf dem Programm. Das russische Team Kamaz will 6 der 7 Wettbewerbe gewinnen, auch wenn Routinier Wladimir Chagin nicht mehr mit an den Start geht. Der siebenmalige Dakar-Sieger ist jetzt Direktor der Seidenstraßenrallye.

Doch für Nachfolger ist gesorgt. Zum Beispiel durch den Titelverteidiger in der Truck-Kategorie, Airat Mardeev.

Doch Kamaz ist nicht ohne Konkurrenz. Auch Fahrer wie Gerard De Rooy, Martin van den Brink und der Sieger von 2011, Ales Loprais, rechnen sich Chancen aus.

In der Auto-Rennklasse ist Peugot das klare Favoriten-Team. Die Franzosen haben bei der diesjährigen Dakar-Rallye die ersten drei Plätze belegt. Sebastien Loeb und Stephane Peterhansel wollen Vorjahressieger Cyril Despres den Titel abjagen.