Eilmeldung

Irak: Mossul befreit

Sie lesen gerade:

Irak: Mossul befreit

Schriftgrösse Aa Aa

Irakische Sicherheitskräfte feierten bereits am Samstag, jetzt ist es offiziell: Der irakische Regierungschef Haidar al-Abadi hat den Truppen zum Sieg über die IS-Miliz in Mossul gratuliert. Die ehemalige Hochburg der Islamisten sei eine befreite Stadt, hieß es in einer Mitteilung. “Der IS-Anführer al-Baghdadi sagte, er wird Mossul nicht aufgeben. Schauen Sie, wo wir jetzt stehen. Wir sind in Mossul, wir haben sie geschlagen und danach nehmen wir al-Hawidscha und Ramadi ein”, sagt ein Polizist.

Der Kampf um Mossul hatte acht Monate gedauert und Tausende zivile Opfer gefordert. Die IS-Miliz leistete bis zuletzt unter anderem mit der Entsendung von Selbstmordattentäterinnen unter die Zivilbevölkerung heftigen Widerstand.

Die Extremisten hatten die frühere Millionenstadt Mossul im Norden des Irak vor rund drei Jahren ohne nennenswerten Widerstand der irakischen Armee überrannt und von dort aus ein Kalifat ausgerufen. Im vergangenen Oktober begannen Regierungstruppen unterstützt von Luftangriffen der internationalen IS-Koalition eine Offensive auf die Stadt. Es gelang, die Islamisten bis auf ländliche Gebiete in der Umgebung Mossuls zurückzudrängen. Fast eine Million Menschen flohen.