Eilmeldung

Sie lesen gerade:

360-Grad-Video: Sie stehen mittendrin - im Parthenon der Bücher auf der Documenta 14 in Kassel

Wenn Sie die Bilder betrachten und in alle Richtungen ausloten, dann stehen Sie mitten im emblematischsten Werk der Documenta 14 in Kassel. euronews hat die 360-Grad-Kamera mitten im “Parthenon der Bücher” aufgebaut, dem Werk der argentinischen Künstlerin Marta Minujín. Die 73-jährige war mit Andy Warhol befreundet.
Die 360-Grad-Kamera zeigt “verbotene Bücher”, die von den Nazis in Deutschland, in der DDR, in den USA oder anderswo auf der Welt nicht gelesen werden durften. Die 70 Meter lange, 30 Meter breite und 20 Meter hohe Metallkonstruktion – die an die Akropolis erinnert und so auch das Symbol für Demokratie repräsentiert – regt die Besucher zum Diskutieren an. Wo und warum waren Mickey-Maus-Hefte verboten? Wer hat etwas gegen “Twilight” oder “Der kleinen Prinz”?

Jeden Vormittag bringen Studenten der Uni Kassel weitere Bücher hinter Plastik an. Die Künstlerin hätte gerne sehr viel mehr Bücher bekommen. Einige sind auch doppelt oder in mehreren Sprachen zu sehen – und das Werk ist noch lange nicht voll.

In Athen ist die Kunstschau schon im Juli zu Ende gegangen, aber in Kassel dauert die documenta 14 noch bis zum 17. September 2017.

Und natürlich gibt es viel mehr auf der documenta zu sehen