Eilmeldung

Russland: Bergarbeiter nach Überschwemmung gerettet

In einer Diamantenmine in Sibirien ist ein Bergarbeiter nach einer Überschwemmung gerettet worden. Acht weitere gelten als vermisst.

Sie lesen gerade:

Russland: Bergarbeiter nach Überschwemmung gerettet

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Diamantenmine in Sibirien ist ein Bergarbeiter nach einer Überschwemmung gerettet worden. Acht weitere gelten als vermisst.

Der gerettete 36-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht und befindet sich in einem stabilen Zustand, wie der russiche Minenbetreiber Alrosa in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Das Bergwerk war am Freitagmorgen durch das Austreten von Grundwasser in einer Tiefe von 210 Metern überschwemmt worden.

Das Bergwerk “Mir” ist eine der größten Diamantenminen Russlands und wird von der Firma Alrosa betrieben.
Es befindet sich in der Ortschaft Mirny in der Republik Sacha (auch Jakutien genannt), etwa 4000 Kilometer östlich von Moskau.

Zum Zeitpunkt der Überschwemmung hatten sich 142 Abeiter in dem Bergwerk aufgehalten. Die meisten von ihnen konntem evakuiert werden.

Laut Alrosa war die Überschwemmung durch unkontrollierbare geologische Prozesse verursacht worden, trotz Befolgung aller Sicherheitsvorkehrungen.