Eilmeldung

Sie lesen gerade:

106 Jahre alter Kuchen "perfekt erhalten" in Antarktis-Hütte gefunden


Neuseeland

106 Jahre alter Kuchen "perfekt erhalten" in Antarktis-Hütte gefunden

Wissenschaftler haben in einer Hütte am Kap Adare in der Antarktis ein perfekt konserviertes Früchtebrot entdeckt.

Nach Angaben der in Neuseeland basierten Stiftung Antarctic Heritage Trust könnte es dem britischen Polarforscher Robert Falcon Scott gehört haben.

Es sei dokumentiert, dass der berühmte Forscher bei seiner Terra-Nova-Expedition (1910-1913) “diese bestimmte Marke von Kuchen bei sich hatte”.

Scotts Forschungsteam hatte den Südpol am 17. Januar 1912 erreicht und feststellen müssen, dass der Norweger Roald Amundsen mit vier Begleitern bereits fünf Wochen zuvor dort eingetroffen war.

Auf dem Rückweg kamen Scott und seine Männer ums Leben.

Eine Mitarbeiterin der Stiftung sagte gegenüber der Plattform Newshub, der Kuchen habe “noch essbar” ausgesehen.

“Er sieht aus wie neu, ziemlich beeindruckend. Er riecht zwar nicht wie neu – ein bisschen nach ranziger Butter – aber es sieht wunderschön aus”, so Lizzie Meek. Ihr Team restauriert alte Hütten in der Antarktis.

Die verzinnte Dose, die den Kuchen umgab, war fast vollständig zerfallen, doch die niedrigen Temperaturen am Fundort konservierten den Kuchen.

Nachdem die Restaurationsarbeiten an der Hütte beendet sind, soll das Früchtebrot für Touristen dort ausgestellt werden.

"So sieht Freiheit aus": Chelsea Manning im roten Badeanzug in der Vogue

USA

"So sieht Freiheit aus": Chelsea Manning im roten Badeanzug in der Vogue