Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Techno-Nostalgie in "Magical Mystery"


cinema

Techno-Nostalgie in "Magical Mystery"

Eine Gruppe alter Freunde will es noch mal richtig krachen lassen und mit ihrem erfolgreichen Plattenlabel auf eine Rave-Tour durch Deutschland gehen. Dafür brauchen sie einen zuverlässigen Fahrer, ausgerechnet den alten Kumpel Karl, oder Charly (Charly Hübner), der nach Drogenexzessen und Psychiatrie ein bisschen müde aber garantiert clean ist.

In “Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt” lädt Arne Feldhusen zu einem etwas anderen Nostalgietrip in die gute alte Techno-Zeit, als die Musik im Vordergrund stand – und der Spaß daran. “Das ist der große Unterschied zwischen einem DJ in den frühen 90ern und einem DJ heute, dass der nur noch an den Knöppen dreht und fotografiert wird und alles ich so in Richtung des DJ-Pultes bewegen, was mir alles unbegreiflich ist. Damals war er dafür da, eine besonders gute Musikauswahl zu machen und dich zu fordern.”

Sein Film glänzt mit einem starken Ensemble, Charly Hübner, Detlev Buck, Marc Hosemann und Annika Meier. Langeweile kam da nie auf, sagt Hübner. “Lagerkoller hatten wir in dem Fall, ich habe ja schon einige Ensemble-Filme gemacht, nicht. Also nicht, als ich dabei war. Und ich war eigentlich immer dabei!”

Der ziemlich durchgeknallte Roadtrip basiert auf dem gleichnamigen Roman von Sven Regener, der auch das Drehbuch geschrieben hat und läuft ab sofort in den Kinos.
Die Figur des Karl Schmidt tauchte übrigens zum ersten Mal in seinem Romandebüt “Herr Lehmann” von 2001 auf, als bester Freund der Hauptfigur.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"Emoji: Der Film" - Die geheime Welt von 😁 und 😘

cinema

"Emoji: Der Film" - Die geheime Welt von 😁 und 😘