Eilmeldung

Syrische Regierungstruppen erreichen Deir Essor

Seit 2015 belagert der IS die Stadt Deir Essor; jetzt erreichte nach heftigen Kämpfen die Syrische Armee den Stadtrand

Sie lesen gerade:

Syrische Regierungstruppen erreichen Deir Essor

Schriftgrösse Aa Aa

In Deir Essor im Osten Syriens sind seit 2015 syrische Regierungstruppen von Kämpfern der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat eingeschlossen. Die syrische Armee versucht, der belagerten Stadt zu Hilfe zu kommen, jetzt sind Regierungseinheiten bis an den Stadtrand vorgedrungen, sie erreichten die Basis der syrischen Brigade 137.

Für den UN-Koordinator für Menschrechte Matthias Behnke ein weiterer Grund zur Sorge um die Zivilisten: “Es muss ein Weg geschaffen werden, sie dort raus zu bringen. Die, die flüchten wollen, müssen auch in Sicherheit gehen können. Zweitens muss alles getan werden, damit die Zivilisten, die bleiben, internationalem Recht entsprechend auch geschützt sind. Selbst wenn gekämpft wird, die Zivilisten haben ein Recht auf Schutz, das die kämpfenden Truppen zu respektieren und aktiv umzusetzen haben.”

Mit Unterstützung des russischen Militärs und schiitischen Milizen hat die syrische Armee auch die Strecke zwischen Homs und Aleppo sichern können. Parallel versucht eine kurdisch-arabische Allianz mit Unterstützung der USA, Rakka zu erobern. Nach dem Fall des irakischen Mosul ist Rakka die letzte Großstadt unter IS-Kontrolle.