Eilmeldung

TODO: Add variables

no comment

Im Schlaf vom Tod überrascht

Der Fahrer wollte in der Nacht den Bahnübergang offenbar trotz einer roten Ampel überqueren, da kam der Bus wegen einer Panne mitten auf den Gleisen zum Stehen. So schilderten die lokalen russischen Behörden das Unglück nahe Pokrow etwa 110 Kilometer östlich der Hauptstadt Moskau. Einige der Mitreisenden hätten noch versucht, den Bus aus Kasachstan weiterzuschieben, während der Busfahrer nach Medienberichten schlafende Passagiere wecken ging. Da traf der Zug St.Petersburg – Nischni Nowgorod den Bus mit voller Geschwindigkeit. Der Busfahrer ist unter den Toten.

Das Ermittlungskomitee berichtete von mindestens 16 Toten. Mehrere Fahrgäste seien mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser der Region Wladimir gebracht worden, darunter auch Kinder.

su mit dpa

Mehr no comment