Eilmeldung

Eilmeldung

Netflix stellt "House of Cards" ein

Sie lesen gerade:

Netflix stellt "House of Cards" ein

Schriftgrösse Aa Aa

“Aus” für House of Cards: Der US-Streamingdienst hat nur wenige Stunden nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen Hauptdarsteller Kevin Spacey mitgeteilt, die Politserie nach sechs Staffeln zu beenden. Nach Aussage von Netflix ist die Entscheidung aber schon vor einiger Zeit getroffen worden. Im Mittelpunkt der jetzt bekannt gewordenen Missbrauchsvorwürfe steht der Schauspieler Anthony Rapp. Nach seiner Aussage hatte sich Spacey vor gut 30 Jahren nach einer Party in seinem New Yorker Apartment auf sein Bett gelegt und sei auf ihn gestiegen

Spacey kommentierte die Vorwürfe auf Twitter. Er erinnere sich nicht mehr an den Vorfall, aber falls es sich so abgespielt habe, entschuldige er sich für sein Verhalten.


Spacey ist zweifacher Oscarpreisträger und produziert die Serie House of Cards auf Netfllix mit. Es war die erste Eigenproduktion des Streamingdienstes. Sie wurde mit sechs Emmys und zwei Golden Globes ausgezeichnet.