Eilmeldung

Eilmeldung

Kontaktiert nach 60 Stunden Serienschauen? Netflix dementiert

Sie lesen gerade:

Kontaktiert nach 60 Stunden Serienschauen? Netflix dementiert

Kontaktiert nach 60 Stunden Serienschauen? Netflix dementiert
@ Copyright :
von Shardayyy, CC BY SA 2.0, via Flickr
Schriftgrösse Aa Aa

UPDATE Netflix hat mittlerweile mitgeteilt, dass die Geschichte nicht der Wahrheit entspricht. Im Sender France Info sagte ein Pressesprecher, die Informationen seien falsch und es handle sich um einen Streich.

Netflix bleibt nichts verborgen. Das konnte ein Nutzer der Plattform am eigenen Leib erfahren, nachdem in einer Woche 188 Folgen der Serie "The Office" guckte. Insgesamt schaute er 69 Stunden, also 10 Stunden pro Tag fern. Daraufhin erhielt er eine Email von dem Streaming-Dienst, der sich nach seinem Wohlergehen erkundigte.

Einige mögen darin einen Eingriff in die Privatsphäre des Nutzers sehen, doch dieser zeigte sich angenehm überrascht. Gegenüber der Webseite PizzaBottle sagte er: "Wirklich, es tat mir gut, dass irgendjemand, selbst ein Fremder aus der technischen Abteilung sich über meine Zurechnungsfähigkeit Gedanken gemacht hat." Der junge Mann befand sich nach eigenen Angaben in einer depressiven Phase.

Nachdem die Geschichte über das Diskussionsplattform Reddit bekannt geworden war, sah sich die Plattform gezwungen, die Dinge klar zu stellen. Netflix mische sich nicht in die Fernsehgewohnheiten seiner Abonnenten ein und kontaktiere sie auch nicht, um sich nach deren Wohlergehen zu erkundigen. Von Zeit zu Zeit sende man Emails, um Filmempfehlungen mit den Mitgliedern zu teilen.

Erst im Dezember hatte es einen Aufschrei in den Sozialen Medien gegeben, weil Video-on-Demand-Dienst in den USA Nutzerdaten kommuniziert hatte. 53 Personen wurden kontaktiert, weil sie an 18 aufeinanderfolgenden Tagen die gleichen Filme geschaut hatten.