Eilmeldung

Eilmeldung

Riad: Festgenommene in abgeschirmtem Luxushotel

Die Verhaftungswelle in Zusammenhang mit Bestechungsvorwürfen könnte ausländische Investoren in Saudi-Arabien abschrecken.

Sie lesen gerade:

Riad: Festgenommene in abgeschirmtem Luxushotel

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Verhaftungswelle in Saudi-Arabien hat die Generalstaatsanwaltschaft des Landes nach eigenen Angaben erste Verhöre geführt und “umfangreiches Beweismaterial” sichergestellt. Die Festgenommenen sind in einem offenbar abgeschirmten Luxushotel in der Hauptstadt Riad untergebracht.

Im Zuge von Anti-Korruptionsermittlungen waren Dutzende Mitglieder der saudischen Königsfamilie, andere Würdenträger und Geschäftsleute verhaftet worden. Unter ihnen ist auch der Großinvestor und Milliardär Prinz Al-Walid bin Talal.

Als Verantwortlicher für die überraschenden Maßnahmen gilt Kronprinz Mohammed bin Salman, der von seinem Vater an der Spitze des neu eingerichteten Anti-Korruptions-Komitees installiert wurde. Der Kronprinz will Saudi-Arabiens Abhängigkeit vom Ölgeschäft reduzieren und das Land modernisieren.

Der 32 Jahre alte Sohn von König Salman hatte seine Macht in den vergangenen Monaten ausgebaut und im Juni Mohammed bin Najif als Thronfolger abgelöst.

EuronewsNBC-Korrespondentin Hadley Gamble kommentierte in Riad:“Tatsächlich steht Mohammed bin Salman im Fokus, der die Festigung seines Machtbereichs mit dem Kampf gegen Bestechung verbindet. Er zeigt auf, dass niemand über dem Gesetz steht, weder milliardenschwere Geschäftsleute noch die Königsfamilie oder Minister. Das passt natürlich zu seiner Wirtschafts-Agenda hier in Saudi-Arabien. In Rekordzeit hat er es mit dem religiösen Establishment und den Konservativen aufgenommen, die meinten, Frauen dürften nicht Autofahren. Den jungen Leuten, die Hälfte der saudischen Bevölkerung ist unter 25, verleiht er Hoffnung für die Zukunft. Fraglich ist jedoch, ob seine Maßnahmen abschreckend wirken auf ausländische Investoren, die der Kronprinz für einen Wirtschaftsumschwung benötigt.”