Eilmeldung

Eilmeldung

Was wir über die Schießerei in Texas wissen

Über das Blutbad in einer Kirche in Sutherland Springs (Texas) werden immer mehr Details bekannt. Ein Überblick.

Sie lesen gerade:

Was wir über die Schießerei in Texas wissen

Schriftgrösse Aa Aa

In einer Kleinstadt in Texas hat ein Mann in einer Kirche 26 Menschen getötet. Wie jetzt bekannt wurde, sind bis zu 14 Kinder unter den Opfern.

Das Motiv des Täters ist bisher nicht bekannt. Offenbar haben Ermittler Hinweise darauf, warum der mutmaßliche Attentäter diese Baptistenkirche in Sutherland Springs aussuchte. Der Gouverneur sagte, es sei keine “willkürliche Schießerei” gewesen. Näheres gab er nicht bekannt.

Was wir bisher wissen

  • Ein bewaffneter Mann eröffnete das Feuer vor der Kirche in dem Ort Sutherland Springs, 40 Kilometer von der Großstadt San Antonio entfernt. Dann verschaffte er sich Zugang zu dem Gebäude, wo gerade der Sonntagsgottesdienst abgehalten wurde und schoss auf Menschen.
  • Nach Regierungsangaben ist es die schlimmste Tat eines einzelnen Schützen in der Geschichte des Bundesstaates Texas.
  • Der Schütze wurde von der Justiz als der 26-jährige Devin Patrick Kelley identifiziert. Er richtete sich nach der Tat selbst.
  • Der Gouverneur von Texas, Greg Abbott, bezeichnete den jungen Mann als “geistesgestört”.
  • US-Medien berichteten, dass die Schwiegereltern des Angreifers Mitglieder der Kirchengemeide sind.
  • Die bei der Tat verwendete Waffe war ein Sturmgewehr AR-556.
  • Ein Anwohner konfrontierte den Angreifer mit seiner eigenen Waffe, schoss auf ihn und verfolgte ihn anschließend gemeinsam mit einem anderen Mann.
  • Auf der Flucht verunglückte der Schütze mit seinem Fahrzeug.
  • Laut US-Verteidigungsministerium hatte Devin Kelley eine Zeit lang in der Air Force gedient.
  • 2014 wurde er nach einer Gefängnisstrafe aus der US-Luftwaffe entlassen.
  • Auf Facebook sagte eine ehemalige Klassenkameradin, Kelley habe immer davon gesprochen, dass “Menschen, die an Gott glauben, dumm sind”. Auch Fotos von Waffen soll er gepostet haben.
  • Unter den Opfern sind nach Angaben des US-Senders NBC mehr als ein Dutzend Kinder, darunter die 14-jährige Tochter des Pfarrers der Gemeinde. Der Pfarrer und seine Frau hielten sich zur Zeit des Überfalls außerhalb der Stadt auf.
  • Das Alter der Opfer geht von fünf Jahren bis 72.
  • US-Präsident Donald Trump, der sich auf einer Asien-Reise befindet, verurteilte das Massaker auf Twitter als “Tat des Bösen”.

US-Behörden veröffentlichten dieses Foto vom mutmaßlichen Attentäter von Sutherland Springs.