Eilmeldung

Eilmeldung

Cuxhaven: 29-Jähriger rast "vorsätzlich" in Menschengruppe

Der 29-jährige Mann syrischer Herkunft steuerte seinen Wagen in eine Menschengruppe, sechs Menschen wurden verletzt.

Sie lesen gerade:

Cuxhaven: 29-Jähriger rast "vorsätzlich" in Menschengruppe

Schriftgrösse Aa Aa

In der norddeutschen Stadt Cuxhaven ist ein 29-Jähriger vorsätzlich mit einem Kleinwagen in eine Personengruppe gerast. Sechs Menschen erlitten Verletzungen. Der Vorfall ereignete sich vor einem Nachtklub in der Cuxhavener Innenstadt. Die Polizei geht nicht davon aus, dass die Tat einen terroristischen Hintergrund hat.

„Von dem Verursacher wissen wir mittlerweile, dass er syrischer Herkunft ist. Wir gehen einem Hinweis nach, dass eventuell ein Streit vor einer Cuxhavener Diskothek oder sogar innerhalb der Diskothek eventuell hier in Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnte“, sagt Polizeisprecher Rainer Brenner.

Türsteher der Diskothek verfolgten den Wagen nach der Tat. Das Auto kam zum Stehen, als es der angetrunkene Fahrer gegen eine Mauer steuerte. Anschließend wurde er von den Sicherheitsleuten festgehalten, bis die Polizei eintraf.