Eilmeldung

Eilmeldung

WM 2018: Das sind die Vorrundengruppen

Spannende Minuten in Moskau: Jetzt steht fest wer in den Vorrunden der WM im kommenden Jahr gegen wen antritt.

Sie lesen gerade:

WM 2018: Das sind die Vorrundengruppen

© Copyright :
REUTERS/Maxim Shemetov
Schriftgrösse Aa Aa

Die Spieler der Nati müssen sich in ihrer Gruppe gegen Brasilien, Serbien und Costa Rica behaupten.

Die deutsche Nationalmannschaft trifft auf Mexiko, Schweden und Südkorea.

Gruppe A Gruppe B Gruppe C Gruppe D
Russland Portugal Frankreich Argentinien
Uruguay Spanien Peru Kroatien
Ägypten Iran Dänemark Island
Saudi-Arabien Marokko Australien Nigeria
Gruppe E Gruppe F Gruppe G Gruppe H
Brasilien Deutschland Belgien Polen
Schweiz Mexiko England Kolumbien
Costa Rica Schweden Tunesien Senegal
Serbien Südkorea Panama Japan

Saudi-Arabien, Ägypten und Uruguay - so heißen die Gruppengegner von Gastgeber Russland bei der Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr. Das Eröffnungsspiel bestreitet die Heimmannschaft am 14. Juni gegen Saudi-Arabien in Moskau. Mit Portugal und Spanien treffen in Gruppe B zwei Schwergewichte und Nachbarn aufeinander, Marokko und der Iran sind in der Außenseiterrolle.

Frankreich muss gegen Australien, Peru und Dänemark ran, Gruppe D mit Argentinien, Island, Kroatien und Nigeria hat es in sich - wobei Argentinien die Favoritenbürde trägt.

Der Schweiz wurden Brasilien, Costa Rica und Serbien zugelost, Deutschland trifft auf Mexiko, Schweden und Südkorea. Beides keine leichten, aber dennoch machbare Gruppen. Die "Nati" trifft am 17. Juni in Rostow am Don auf Brasilien, spielt am 22. Juni in Kaliningrad gegen Serbien sowie am 27. Juni in Nischni gegen Costa Rica. Für die DFB-Elf geht es am 17. Juni in Moskau gegen Mexiko los, dann reisen die Deutschen nach Sotschi (23. Juni gegen Schweden), im letzten Gruppenspiel geht's in Kasan gegen Südkorea (27. Juni).

Belgien und England sind die großen Namen in Gruppe G, Tunesien und WM-Neuling Panama wollen für eine Überraschung sorgen. In Gruppe H treten Polen, Senegal, Kolumbien und Japan gegeneinander an.

Verfolgen Sie alle Entwicklungen live bei uns hier im Ticker.