Eilmeldung

Eilmeldung

Buwog-Prozess: Österreichs Ex-Minister Grasser vor Gericht

Nach langen Ermittlungen hat der Prozess gegen Österreichs ehemaligen Finanzminister und Shooting-Star Karl-Heinz Grasser begonnen. Der Fall ist kompliziert, die Beweislage unklar. Bei Verurteilung drohen Grasser zehn Jahre Haft.

Sie lesen gerade:

Buwog-Prozess: Österreichs Ex-Minister Grasser vor Gericht

© Copyright :
REUTERS/Heinz-Peter Bader
Schriftgrösse Aa Aa

Am Landgericht Wien hat der Prozess gegen Österreichs Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser begonnen. Grasser werden im Zusammenhang mit der sogenannten Buwog-Affäre Untreue und Korruption während seiner Zeit als Minister vorgeworfen.

Meinung

25 000 Artikel haben mich alle zum Täter gemacht

Karl-Heinz Grasser Österreichs Ex-Finanzminister auf addendum.org

Vor 13 Jahren verkaufte der Staat bundeseigene Wohnungen an das Österreich Konsortium, ein Zusammenschluss von Banken und Immobilieninvestoren. Pikant dabei: Dessen Höchstgebot für die rund 62.000 Wohnungen lag mit 961,28 Millionen Euro nur ganz leicht über der zweithöchsten Offerte, die der Mitbieter CA Immo abgegeben hatte. Der Verdacht besteht, dass jemand dem Konsortium die Höhe des Konkurrenzgebotes gesteckt hat und somit das Geschäft zugunsten des Österreich Konsortiums beeinflusst hat.

Buwog-Affäre wird der mutmaßliche Skandal genannt, bei dem Schmiergelder in Millionenhöhe geflossen sein sollen. Auch Grasser, so der Vorwurf, soll davon profitiert haben. Ihm drohen bei Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.

Grasser selbst hat die Vorwürfe bestritten. Nach Jahren der Ermittlungen präsentiert er sich als wirtschaftlich ruiniert und von den Medien vorverurteilt. Er habe kein Auto, keine Arbeit und kein Haus; als Grund nennt er die Anwaltskosten für den sich seit Jahren anbahnenden Prozess. Ein fairer Prozess gegen ihn sei wegen der intensiven medialen Berichterstattung der vergangenen Jahre kaum mehr möglich.

Grasser war österreichischer Finanzminister. Bis 2003 gehörte er der rechtspopulistischen FPÖ an, später saß er als ÖVP-naher Parteiloser in der schwarz-blauen Regierung.

[Die Buwog-Affäre, einfach erklärt von @dossier_ und @falter_at

](http://derstandard.at/2000069069153/Buwogprozess-Wie-sich-Grasser-gegen-die-Anklage-wehren-will)

Mehr zu Grassers Verteidigungsstrategie