Eilmeldung

Eilmeldung

Republikaner fordern: "Lassen Sie Mueller ermitteln!"

Sie lesen gerade:

Republikaner fordern: "Lassen Sie Mueller ermitteln!"

© Copyright :
Fox News Sunday
Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem der Anwalt von US-Präsident Donald Trump das US-Justizministerium aufgefordert hat, die Russland-Ermittlungen unter Leitung von Sonderermittler Robert Mueller einzustellen, feuern nun die Republikaner zurück.

Mehrere republikanische Senatoren darunter Trey Gowdy forderten Trump auf Mueller endlich seine Ermittlungen durchführen zu lassen: "Wenn man unschuldig ist, was den Vorwurf einer Zusammenarbeit mit Russland angeht, wenn es dafür keine Beweise gibt und sie unschuldig sind: Dann handeln Sie auch so!"

Trumps Anwalt John Dowd sagte, die Untersuchungen seien von Anfang an ein großer Fehler und "korrumpiert durch politische Vorurteile" gewesen. Dowd sagte der "Washington Post", er spreche nicht für Trump, sondern für sich selbst. Zuvor soll er sich aber der Website "Daily Beast" gegenüber umgekehrt geäußert haben.

Bei Muellers Ermittlungen geht es um den Vorwurf russischer Einmischung in die US-Wahl 2016 und die Frage, ob es dabei eine Zusammenarbeit mit dem Trump-Lager gab.

Die Forderung nach einer Einstellung der Ermittlungen kam nur einen Tag nach der Entlassung des früheren FBI-Vizechefs Andrew McCabe. McCabe war am späten Freitagabend (Ortszeit) von Justizminister Jeff Sessions gefeuert worden, zwei Tage vor seinem 50. Geburtstag, an dem er ohnehin vorzeitig in den Ruhestand gehen wollte. Mit der Entlassung kurz davor könnte er einen Teil seiner Pension verlieren.

Kritiker werten diese jüngsten Ermittlungen als weiteres klares Zeichen für systematische Versuche Trumps, die Russland-Ermittlungen loszuwerden- laut dem twitternden Präsidenten "eine Hexenjagd".