Eilmeldung

Eilmeldung

China-Grand-Prix: Ricciardo siegt, Vettel nach Crash nur Achter

Sie lesen gerade:

China-Grand-Prix: Ricciardo siegt, Vettel nach Crash nur Achter

Schriftgrösse Aa Aa

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von China gewonnen. Der Australier siegte vor den Finnen Valtteri Bottas im Mercedes und Kimi Räikkönen im Ferrari.

Für Sebastian Vettel wurde es in Shanghai nichts mit dem dritten Saisonsieg im dritten Rennen. Nach dem Start von der Pole Position musste sich der Deutsche im Ferrari mit Platz acht begnügen.

Ein unverschuldeter Crash mit dem Belgier Max Verstappen kostete ihm wichtige Punkte. Dieser bekam eine 10-Sekunden-Strafe aufgebrummt, wurde aber immerhin noch Fünfter.

Und so muss Vettel auf seinen 50. Sieg in der Königklasse weiter warten, verteidigt aber seinen Spitzenplatz in der WM-Wertung. Denn Weltmeister Lewis Hamilton wurde in China lediglich Vierter.

Nach drei von 21 Rennen ist Vettels Vorsprung vor dem Hamilton im Mercedes aber auf neun Punkte zusammengeschmolzen. Bei den Konstrukteuren liegt Mercedes vor Ferrari und Red Bull. Weiter geht's in zwei Wochen mit dem Grand Prix von Aserbaidschan in Baku.

Die besten sechs in Shanghai

1. Daniel Ricciardo (AUS/Red Bull-TAG Heuer)

2. Valtteri Bottas (FIN/Mercedes)

3. Kimi Räikkönen (FIN/Ferrari)

4. Lewis Hamilton (GBR/Mercedes)

5. Max Verstappen (NED/Red Bull-TAG Heuer)

6. Nico Hülkenberg (GER/Renault)

WM-Wertung Fahrer

1. Sebastian Vettel (GER) 54 Punkte

2. Lewis Hamilton (GBR) 45

3. Valtteri Bottas (FIN) 40

4. Daniel Ricciardo (AUS) 37

5. Kimi Räikkönen (FIN) 30

6. Fernando Alonso (ESP) 22

WM-Wertung Konstrukteure

1. Mercedes 85 Punkte

2. Ferrari 84

3. Red Bull 55

4. McLaren-Renault 28

5. Renault 25

6. Toro Rosso-Honda 12