Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Solidarität bringt Brexit-Verfechter in Rage

Sie lesen gerade:

EU-Solidarität bringt Brexit-Verfechter in Rage

EU-Solidarität bringt Brexit-Verfechter in Rage
Schriftgrösse Aa Aa

Das Europäische Parlament hat seine Debattenserie über die Vision für die Zukunft Europas fortgesetzt.

Redner war dieses Mal der belgische Ministerpräsident Charles Michel.

Die Menschen müssten im Zentrum aller Überlegungen stehen, so Michel.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker forderte Michel auf, ein Zeichen zu setzen und den britischen EU-Beamten in Brüssel die belgische Staatsbürgerschaft anzubieten.

Angesichts so viel europäischer Solidarität gerieten die Euroskeptiker aus Großbritannien in Rage.

Der Brexit-Verfechter Nigel Farage bezeichnete Belgien als einen Staat ohne Nation. Da sei es nicht verwunderlich, dass Belgien sein Heil in Europa suche.

Der Rest Europas lehne dieses Konzept ab, man müsse nur die Wahlergebnisse anschauen. Die EU sei am Ende.

Farage wird sein Abgeordneten-Mandat mit dem britischen EU-Austritt im nächsten März verlieren.