Eilmeldung

Eilmeldung

Unter der Haube: Meghan und Harry haben Ja gesagt

Sie lesen gerade:

Unter der Haube: Meghan und Harry haben Ja gesagt

Geschafft! Meghan und Harry nach der Trauung auf der Fahrt durch Windsor
© Copyright :
Jeff J Mitchell/Pool via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Noch während die Braut die entscheidenden Worte aussprach, drang der Jubel der draußen wartenden Menge ins Innere der altehrwürdigen St. George's Chapel und zauberte ein Lächeln auf das Gesicht von Prinz Harry. Die Nummer sechs der britischen Thronfolge hat am Samstag auf Schloss Windsor westlich von London die us-amerikanische Schauspielerin Meghan Markle geheiratet - und sie ihn. Sechs Monate waren sie zuvor verlobt. Nun hat "die Firma", wie sich die königliche Familie intern nennt, eine "Mitarbeiterin" mehr.

Stellt Euch eine Welt vor, in der Liebe die Antwort ist.

Michael Bruce Curry Presiding Bishop der Episkopalkirche der USA

Prominente Gesichter unter den Gästen

Im kleinen Städtchen Windsor rund 30 Kilometer westlich von London hatten sich zuvor Tausende Schaulustige und Touristen versammelt, um einen Blick auf prominente Gäste zu erhaschen, so auf Schauspieler George Clooney, Tennislegende Serena Williams, die für Fußball und Fashion bekannten Beckhams und auf den britischen Sänger James Blunt.

Gemeinsam mit seinem Bruder und Trauzeugen Prinz und Herzog William erreichte Harry (eigentlich Henry) die Kirche, um dort auf seine Verlobte Meghan (eigentlich Rachel) zu warten. Im Inneren der St. George's Chapel gab man sich derweil ein Stell-Dich-ein. Unter den Smalltalkern war auch der von der Queen in den Adelsstand erhobene Sir Elton John ("Candle in the Wind") nebst Ehemann.

Ohne die Queen als Harrys Großmutter und weltliches Oberhaupt der Church of England konnte die Trauung natürlich nicht stattfinden. Sie traf kurz vor der Braut ein. Die obligatorischen drei Schritte hinter ihr folgte Prinz Philip, der Herzog von Edinburgh, der gerade erst eine Hüftoperation hinter sich gebracht hatte.

Braut ohne Vater - dafür mit Prinz Charles

Als Letzte erreichte, wie vorgesehen, die Braut die Kirche und lüftete beim Aussteigen aus edler Karosse das bis zuletzt wohl gehütete Geheimnis um ihr Brautkleid. Sie trug eine Kreation aus dem Haus Givenchy kombiniert mit einer Tiara aus der Sammlung der Queen. Letzeres wurde in der Berichterstattung als weiterer Gunstbeweis der Monarchin gewertet. Angeblich ist Elizabeth II. von ihrer neuen Schwiegerenkelin hellauf begeistert.

Meghan legte den ersten Teil des Weges zum Altar allein zurück - so allein, wie man zwischen einem Dutzend Blumenkindern, 600 Gästen und mehreren Geistlichen sein kann. Allein im engeren Sinne war sie nicht, doch musste sie sehr wohl ohne ihren Vater auskommen. Thomas Markle war der Hochzeit nach einem Skandal um gestellte Fotos ferngeblieben. Auf dem letzten Stück nahm Prinz Charles seine zukünftige Schwiegertochter in Empfang und übergab Meghan an seinen sichtlich bewegten Sohn Harry, der dann die entscheidenden Worte sprach: Ja, ich will. Seine Verlobte tat's ihm gleich.

Flammende Predigt: die Kraft der Liebe

Für das ein oder andere Schmunzeln unter den Gästen sorgte die ausdrucksstarke, gestenreiche Predigt des US-Bischofs Michael Curry, der eine feurige Ansprache über die Kraft der Liebe und deren Chancen hielt. So mancher ausladener Hut der anwesenden Damen schien da ein Grinsen vor den allgegenwärtigen Fernsehkameras zu verbergen.

Es war das erste Mal, dass ein Gospel-Chor bei einer königlichen Hochzeit in Großbritannien sang. Kraftvoll intonierten die Männer und Frauen des The Kingdom Choir den Titel "Stand by me".

K(n)utschfahrt durch die Menge

Nachdem der erste Durchlauf der Nationalhymne "God Save the Queen" verklungen war, folgte der Auszug des Paares aus der Kirche, nunmehr als Eheleute sowie als Herzog und Herzogin von Sussex. Diesen Titel hatte die Queen ihrem Enkel zuvor verliehen. Durch die Eheschließung ging der Titel in seiner weiblichen Form auch auf die Braut über.

Der Gang zum Standesamt war am Samstag nicht nötig, denn in der Staatskirche Church of England fungieren Priester gleichzeitig als Standesbeamte. Noch in der Kirche trug sich das Paar ins Trauregister ein.

Gezogen von vier Windsor Grey Horses fuhren Harry und Meghan in einem Landauer aus dem 19. Jahrhundert durch die Stadt. Später folgten sie der rund 600-köpfigen Hochzeitsgesellschaft nach Windsor Castle, wo die Queen einen von zwei Empfängen des Tages gab.

Im Schloss stand dann auch die zuvor medial intensiv besprochene Bio-Hochzeitstorte bereit . Noch am Samstag veröffentlichte Kensington Palace über Twitter ein Foto des Kuchens. Geschmacksrichtung: Limone-Holunder.

Für Samstagabend hatte Prinz Charles nach Frogmore House nahe Windsor Castle geladen. Dort sollte eine informellere Party mit 200 Gästen steigen - ein für königliche Verhältnisse wohl vergleichsweise intimer Rahmen.