Eilmeldung

Eilmeldung

Russland im WM-Fieber

Sie lesen gerade:

Russland im WM-Fieber

Russland im WM-Fieber
Schriftgrösse Aa Aa

Russland ist im WM-Fieber. Vom 14. Juni bis 15. Juli dreht sich im größten Land der Erde alles um den Fußball. Nischni Nowgorod, die Stadt an der Mündung der Oka in die Wolga erwartet 45000 Zuschauer im neuen Stadion.

Auch Kazan, die Hauptstadt der ölreichen Teilrepublik Tatarstan, ist Austragungsort der Fußballweltmeisterschaft. Die Kazan-Arena ist Heimstätte des Erstligisten Rubin Kasan. Knapp eine halbe Milliarde Euro wurden investiert.

Saransk ist die kleinste WM-Stadt. Der französische Starschauspieler und Wahl-Russe Gérard Depardieu hat hier eine Wohnung.

Auch Rostow am Don, die Kosakenhochburg am Kaukasus vor der Mündung des Dons, erwartet die Fußballfans. 270 Millionen Euro hat das neue Stadion des Erstligisten FK Rostow gekostet.

Es ist ein Turnier der weiten Wege. An zwölf Spielstätten wird das Turnier in Russland ausgetragen. Letztendlich dürften die Bau- und Renovierungsarbeiten knapp über fünf Milliarden Euro liegen. Die Besucher werden es zu schätzen wissen.