Eilmeldung

Eilmeldung

3 Monate Hungerstreik: Regisseur Oleg Senzow in 'katastrophalem' Zustand

Sie lesen gerade:

3 Monate Hungerstreik: Regisseur Oleg Senzow in 'katastrophalem' Zustand

3 Monate Hungerstreik: Regisseur Oleg Senzow in 'katastrophalem' Zustand
© Copyright :
Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Die Cousine des Ukrainers Oleg Senzow hat in sozialen Medien erklärt, der Gefangene sei in einem "katastrophalen" Zustand.

Natalia Kaplan postete einen entprechenden Beitrag auf Facebook.

Der russische Bundesgefängnisdienst bestritt diese Behauptungen allerdings.

Senzow, der 2014 auf der Krim verhaftet und wegen organisierter Terrorakte auf der Schwarzmeerinsel zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt wurde, hat stets von einem Komplott gesprochen. Am 14. Mai dieses Jahres begann er einen Hungerstreik und forderte die Freilassung aller in Russland verurteilten ukrainischen politischen Gefangenen.

Russlands Föderaler Strafvollzugsdienst für den entprechenden Distrikt hat Behauptungen, sein Gesundheitszustand habe sich stark verschlechtert, zurückgewiesen. In einer Pressemitteilung vom Dienstag sagte die Behörde, Senzow stehe unter "ständiger Überwachung" durch medizinisches Personal.

Er soll eine Behandlung erhalten, die darauf abzielt, grundlegende Körperfunktionen aufrechtzuerhalten Komplikationen verhindert.

"Unsere Untersuchung ergab keinen sich verschlechternden Gesundheitszustand. Der Gesundheitszustand von Senzow wird als zufriedenstellend eingeschätzt," heißt es in dem Bericht.

Im Juli schickte Senzows Mutter, Ljudmila Senzowa, einen Brief mit der Bitte um Vergebung für ihren Sohn an den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der Brief ging bei der Präsidialverwaltung ein, sagte Pressesprecher Dmitri Peskow Journalisten der russischen Nachrichtenagentur Ria.

"Ich weiß, dass dieser Brief bei der zuständigen Unterabteilung der Präsidialverwaltung angekommen ist, aber ich kann Ihnen zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, ob es eine Reaktion gab", sagte Peskov.

Am Freitagnachmittag gab der französische Präsident Emmanuel Macron bekannt, dass er deb Fall Senzow mit Putin bei einem gemeinsamen Telefonat besprochen hat.