Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Ein Meer aus blauen Uniformen: New Yorker Polizei ehrt erschossene Kollegen

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Tausende New Yorker PolizistInnen erweisen ihrem getöteten Kollegen die letzte Ehre
Tausende New Yorker PolizistInnen erweisen ihrem getöteten Kollegen die letzte Ehre   -   Copyright  Yuki Iwamura/AP

Trauerfeier für den getöten Jason Rivera in New York: Am Freitag wurde der Nachwuchspolizist zu Grabe getragen. Tausende Kolleginnen und Kollegen säumten die Fifth Avenue in Manhatten, um Rivera die letzte Ehre zu erweisen. Er war in der vergagenen Woche zusammen mit seinem Einsatzpartner erschossen worden.

Vertreter der Behörden ehrten den 22-Jährigen als Helden, der helfen wollte, die New Yorker Polizei weiterzuentwickeln. Der feierlichen Vorbeifahrt des Sarges folgte ein Gottesdienst in der St. Patrick's Cathedral. Die New Yorker Polizei berichtete auf Twitter. Rivera sei gegangen, aber nicht vergessen:

Die Ermittlungen zu seinem Tod laufen weiter. Zunächst war unklar, was den Schützen zu den Schüssen auf die Polizisten gebracht hatte. Der Angreifer war von einem dritten Kollegen erschossen worden.

Rivera und seine Kollegen hatten auf einen Anruf wegen häuslicher Gewalt reagiert. Auch der 27-jährige Polizist Wilbert Mora wurde erschossen.