Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Waldbrände: Gebietsweise Entwarnung in Tschechien – Brandstiftung in der Oberlausitz?

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Löscharbeiten im Naturschutzgebiet České Švýcarsko
Löscharbeiten im Naturschutzgebiet České Švýcarsko   -   Copyright  Ondrej Hajek/CTK via AP

Fast 1100 Hektar Land haben die Waldbrände im tschechischen Naturschutzgebiet Böhmische Schweiz bereits erfasst. Seit rund einer Woche lodern die Flammen im Norden des Landes, unweit der Grenze zu Deutschland. Für einige Gebiete wurde Entwarnung gegeben, rund 500 Menschen, die am Dienstag den Ort Vysoká Lípa verlassen mussten, durften in ihre Häuser zurück. Rund 750 Feuerwehrleute kämpfen gegen die Flammen.

Feuerwehrsprecherin Martina Gotzová berichtete: „In der Luft haben wir das gesamte verfügbare Gerät zur Brandbekämpfung im Einsatz. Sechs Hubschrauber und fünf Flugzeuge helfen bei der Brandbekämpfung. Die sind seit den Morgenstunden in der Luft, so dass die gesamte Ausrüstung zur Brandbekämpfung genutzt wird."

Auch in der nahen Sächsischen Schweiz in Deutschland brennt es ebenfalls weiterhin. Die Feuerwehr meldete an diesem Sonntag zahlreiche neue Brandherde. In Bernsdorf in der Oberlausitz ermittelt die Polizei, nachdem Unbekannte in einem Waldgebiet das Unterholz angesteckt hatten. Die Feuerwehr löschte den Brand.