Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Beatle" kommt in London an: Terrorverdächtiger aus Türkei ausgeliefert

Access to the comments Kommentare
Von euronews
euronews_icons_loading
Aine Leslie Davis soll der IS-Terrorzelle "Beatles" angehört haben.
Aine Leslie Davis soll der IS-Terrorzelle "Beatles" angehört haben.   -   Copyright  Elizabeth Cook/AP

Ein mutmaßliches früheres Mitglied der als "Beatles" bezeichneten Zelle der Terrorgruppe Islamischer Staat ist nach Großbritannien ausgeliefert worden. Der 38-jährige Aine Leslie Davis hatte zuvor mehr als sechs Jahre eine Haftstrafe in der Türkei abgesessen. Er wurde nach seiner Ankunft am Londoner Flughafen Luton in Untersuchungshaft überführt. 

Wegen ihres deutlich britischen Zungenschlags wurden die Mitglieder der Zelle von Überlebenden als "Beatles" bezeichnet. Die Zelle, deren mutmaßlicher Anführer Mohammed Emwazi bei einem US-Drohnenangriff im Jahr 2015 ums Leben gekommen sein soll, wird mit der Entführung, Misshandlung und teilweisen Ermordung von mehr als 20 westlichen Geiseln in Syrien in Verbindung gebracht. Teilweise wurden die Opfer vor laufender Kamera grausam enthauptet. Die Aufnahmen wurden als Propagandamaterial im Internet verbreitet. Davis bestreitet, Teil der Gruppe gewesen zu sein.

Ein weiteres Mitglied der Gruppe, Alexanda Kotey, wurde im April in den USA zu lebenslanger Haft verurteilt. Ebenfalls in den Vereinigten Staaten schuldig gesprochen wurde El Shafee Elsheikh, der in Kürze sein Strafmaß erhalten soll.