Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mehr als 11.000 Tschechen spenden Panzer "Tomás" an Ukraine

Access to the comments Kommentare
Von euronews
Der T-72-Panzer für die Ukraine
Der T-72-Panzer für die Ukraine   -   Copyright  CZCT

Hilfe für die Ukraine: Eine Crowdfunding-Kampagne in Tschechien hat 33 Millionen Tschechische Kronen, rund 1,3 Millionen Euro, für einen Panzer aufgebracht.

Das Tomás genannte Gefährt wurde von der Aktion "Geschenk für Putin" angeschafft. Es handelt sich um eine von mehreren Initiativen zur finanziellen Unterstützung der Ukraine im russischen Angriffskrieg. Mehr als 11.000 Menschen sollen sich an der Kampagne beteiligt haben

Spendenziel übertroffen

Der Panzer wurde nach dem ersten Präsidenten der damaligen Tschechoslowakei - Tomáš Garrigue Masaryk - benannt. Die Spendensammlung für den Panzer hatte Anfang September mit dem Ziel begonnen, 30 Millionen Tschechische Kronen zu sammeln. Nach Angaben der Organisatoren ist die Tschechische Republik das erste Land, in dem sich Menschen zum Kauf eines Panzers verpflichtet haben, der gegen die Armee des russischen Präsidenten Wladimir Putin eingesetzt werden soll.

Tschechische Armee sorgt für Lieferung

Die Organisatoren des Projekts haben sich beim Kauf des Panzers mit der ukrainischen Armee beraten. Das tschechische Verteidigungsministerium wird für die Lieferung und den Transport des Panzers sorgen. Es handelt sich um einen modernisierten sowjetischen T-72-Panzer, der die Besatzung besser schützt als die herkömmliche Version und für die Zerstörung von Panzern und gepanzerten Fahrzeugen, Truppen und niedrig fliegender feindlicher Zielen ausgelegt ist.