Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Auf Van Gogh folgt Vermeer: Kunstfreunde genervt von Klima-Attacken

Access to the comments Kommentare
Von Euronews  mit AP; AFP
"Das Mädchen mit dem Perlenohrring" von Vermeer in Den Haag angegriffen
"Das Mädchen mit dem Perlenohrring" von Vermeer in Den Haag angegriffen   -   Copyright  Peter Dejong/Copyright 2022 The AP. All rights reserved.   -  

Die auf Video festgehaltene Szene wirkt ein wenig befremdlich: Ein Mann hält seinen Kopf sehr eng an "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" - das weltberühmte Bild von Johannes Vermeer etwa aus dem Jahr 1665.. Dann kommt ein zweiter Mann hinzu und schüttet dem Ersten etwas, das aussieht wie Tomatensauce, von hinten in den Kragen. Auf den T-Shirts der beiden Männer steht vorne und hinten "JUST STOP OIL". 

Das geschah im Museum Mauritshuis in Den Haag, in dem das wohl berühmteste Gemälde von Johannes Vermeer ausgestellt wird, vor eher verständnislosen Besucherinnen und Besuchern. Das Museum teilte dann mit: "Kunst kann sich nicht wehren, und das Mauritshuis weist Versuche, sie aus welchem Grund auch immer zu beschädigen, entschieden zurück."

Die genervten Kunstbesucher:innen fragt einer der Klimaaktivisten, warum sich denn niemand darüber aufrege, dass vor unser aller Augen der Planet zerstört werde. Kurz vor der Klimakonferenz COP27 haben Expertinnen und Experten errechnet, dass das 1,5-Grad-Ziel, das auf der Klimakonferenz 2015  in Paris beschlossen wurde, nicht mehr einhaltbar ist.

Erst der Van Gogh in London, dann Monet in Potsdam, jetzt Vermeer in Den Haag - die Attacken von Klimaaktivistinnen und -aktivisten gegen Kunstwerke reißen nicht ab. 

Aber sie stoßen auf mehr und mehr Unverständnis.

Twitter-User Arthur Brand, der sich auch "art detective" nennt, fordert dazu auf, solche dummen Aktionen zu beenden. Es gebe andere Wege Aufmerksamkeit für Klimaprobleme zu bekommen. Aber auch rechte Kreise - darunter Trump-Anhänger aus den USA - wettern gegen den "Vandalismus".

Der Vermeer ist übrigens von einem Glas geschützt und sei unbeschadet geblieben.

Aus den Niederlanden hieß es, drei Männer seien nach dem Angriff auf den Vermeer festgenommen worden. 

Am vergangenen Wochenende war in Potsdam ein Gemälde von Monet von einer Aktivistin und einem Aktivistin von der "Letzten Generation" mit Kartoffelbrei beworfen worden.