Eilmeldung

Eilmeldung

Rettung in letzter Sekunde

Sie lesen gerade:

Rettung in letzter Sekunde

Schriftgrösse Aa Aa

Die sieben Matrosen des havarierten russischen U-Bootes sind gerettet! Das U-Boot ist aufgetaucht, teilte die russische Marine mit. Das Forschungsboot hatte sich vor drei Tagen bei einem Tauchgang vor der Halbinsel Kamtschatka in einer Unterwasser-Lauschanlage mit einem 60 Tonnen schweren Anker verfangen. Der britische Tauchroboter Scorpion hatte zuvor alle Seile durchtrennt in denen sich das Mini-U-Boot verfangen hatte. Anschließend musste es nur noch von einem Fischernetz befreit werden, dann konnte mit dem Auftauchen begonnen werden. Zwischenzeitlich musste der Tauchroboter Scorpion wegen technischer Probleme aus 170 Metern Tiefe an die Meeresoberfläche zurückgeholt werden. Befreit von seinen Fesseln brauchte das U-Boot braucht cirka 5 Minuten um an die Wasseroberfläche gezogen zu werden.