Eilmeldung

Eilmeldung

Survanabhumi: Rekordverdächtiger Ausbau

Sie lesen gerade:

Survanabhumi: Rekordverdächtiger Ausbau

Schriftgrösse Aa Aa

In dieser Ausgabe von Target besichtigen wir einen der schönsten Flughäfen der Welt: Survanabhumi in Bangkok mit seinem 132 Meter hohen Kontrollturm, dem höchsten der Welt. Jedes Jahr starten und landen hier 300 000 Flüge aus 71 Ländern.

Die zweite Ausbauphase des Flughafen Survanabhumi hat gerade erst begonnen und soll 2017 abgeschlossen werden. Ziel ist es die Zahl der Reisenden zu steigern und den Frachtsektor auszuweiten. Man will aus diesem Flughafen ein Eingangstor Asiens machen.

Seit 2006 ist der Flughafen in Betrieb, hoch technologisch, sehr funktionell liegt er nur 25 Kilometer von Stadtzentrum entfernt. Regelmäßig taucht er in der Liste der fünf besten Flughäfen der Welt auf.

Wie der Repräsentant der thailändischen Flughäfen (AOT)Boonrit Chitrabiab berichtet, entspricht die Phase 2 des Ausbaus einem Investitionsvolumen von 1,4 Milliarden Euro. Man wolle die Fluggastkapazität 45 Millionen bis 60 Millionen mehr Menschen pro Jahr steigern.

Zu den Projekten gehört der Ausbau der Metro ein sowie den Bau eines neuen Handelsgebäudes mit Parkplätzen. Außerdem wird die Infrastruktur im Bereich Wasser und Elektrizität ausgebaut. Vor allem aber wird das Hauptterminal aus- und umgebaut sowie ein neues Nebengebäude konstruiert.

Hierbei handelt sich um ein 1 Kilometer langes Gebäude, das dem bestehenden Terminal angegliedert wird und sich über 216 000 m2 erstreckt und vier Stockwerke beinhaltet. Insgesamt sollen 28 neue Eingangstore entstehen, von denen acht speziell für den Airbus A380 konzipiert sind.

Survanabhumi besitzt heute ein Kargovolumen von drei Millionen Tonnen pro Jahr. Dies entspricht dem Volumen der leistungsstärksten Flughäfen der Welt, wie beispielsweise dem in Shanghai. Eine Besonderheit und einzigartig auf der Welt ist das Zollfreigebiet, das direkt mit den Lagerhäusern des Kargoterminals verbunden ist. Die Vorteile dieses Zollfreigebiet sind die Befreiung vom Zoll und eine Umsatzsteuer von 0%.

Dieser Flughafen ist eine wahrhaft multifunktionale Logistikplattform. Nur zwei Kilometer von der Autobahn, sechs Kilometer vom Schienennetz und 60 Kilometer von der Hafenanlage entfernt. Außerdem ist der Flughafen natürlich direkt mit fünf weiteren internationalen Flughäfen Thailands verbunden.

Somit sind die Voraussetzungen geschaffen Survanabhumi zum Drehkreuz Asiens werden zu lassen. Die Produkte, die hier ankommen, können innerhalb von 24 Stunden nach ganz Asien weiterbefördert werden

Die Ziele sind extrem ehrgeizig. Bald könnte Survanabhumi jährlich 120 Millionen Fluggäste und 6,5 Millionen Tonnen Fracht aufnehmen. Dies würde einen absoluten Rekord darstellen.