Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Palästinenserpräsident verurteilt Anschlag in Jerusalem

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Palästinenserpräsident verurteilt Anschlag in Jerusalem

<p>Israel steht unter Schock. Der Anschlag auf die Synagoge ist der schwerste der vergangenen sechs Jahre in Jerusalem. Die Tat wurde in Israel und international scharf verurteilt.</p> <p>2008 war eine jüdische Religionsschule in Jerusalem Ziel eines ähnlichen Anschlags. Damals wurden acht Studenten getötet.</p> <p>“Heute Morgen wurde ein schrecklicher Terroranschlag begangen, der sich gegen unschuldige Gläubige richtete”, so der israelische Regierungssprecher. </p> <p>“Motiviert durch den gleichen Hass, durch den gleichen islamischen Extremismus, der im Irak und in Syrien unschuldige Zivilisten enthauptet.”</p> <p>Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hielt nach dem Anschlag eine Sicherheitsberatung ab. Im Anschluss sagte er: “Wir verurteilen diesen Vorfall scharf und akzeptieren unter keinen Umständen Angriffe auf Zivilisten. So, wie wir diese Tat verurteilen, verurteilen wir auch die Angriffe an der al-Aqsa Moschee.”</p> <p>Abbas rief zudem zu einer vollständigen Waffenruhe auf und zum Stopp aller Anschläge, damit man sich für eine Friedensregelung im Nahen Osten einsetzen könne.</p>