Eilmeldung

Eilmeldung

Wer ist Putins wichtigster Widersacher?

Porträt von Alexej Nawalny

Sie lesen gerade:

Wer ist Putins wichtigster Widersacher?

Schriftgrösse Aa Aa

Innerhalb der vergangenen Jahre wurde er zum Hauptgegenspieler von Wladimir Putin. Der charismatische Redner Alexej Nawalny wird nicht müde, die Korruption in der politischen Elite anzuprangern. Bei der Parlamentswahl 2011 sorgte der radikale russische Nationalist für Schlagzeilen, als er Putins “Einiges Russland” als – so wörtlich – “Partei der Diebe und Gauner” bezeichnete. Nawalny machte seinen Abschluss in Wirtschaftsrecht und trat der liberal-demokratischen Partei Jabloko bei, aus der er nach Kritik an dem Vorsitzenden rausgeschmissen wurde. Putin warf er Wahlbetrug vor und den Interessen Russlands zu schaden.

Er ficht den klassischen politischen Kampf mit neuen Waffen aus: Als Minderheitsaktionär mehrerer staatsnaher oder staatlicher Betriebe kann er von der Unternehmensleitung Transparenz erzwingen. Seit 2011 macht Nawalny auf der Webseite “Rospil” öffentliche Dokumente mit Korruptionsverdacht publik. Innerhalb von wenigen Monaten wurden so bereits unrechtmäßige staatliche Aufträge in Höhe von fast sechs Millionen Euro auf Druck aus der Bevölkerung rückgängig gemacht.

2013 kandidierte er bei der Moskauer Bürgermeisterwahl. Mit rund 27% der Stimmen kam er auf den zweiten Platz, was seine Macht und Einfluss als Oppositionsführer weiter festigte. Zu dem Zeitpunkt begann auch die juristische Jagd auf ihn: 2013 wurde er bereits zu fünf Jahren Straflager auf Bewährung verurteilt. Ihm wurde vorgeworfen, als Berater des Gouverneurs der Oblast Kirow einen staatlichen Holzbetrieb finanziell geschädigt zu haben. Politische Beobachter sprachen auch damals schon von einem politisch motivierten Prozess. So brachte Putin 2013 ein Gesetz in der Duma ein, das es Vorbestraften verbietet, bei Wahlen zu kandidieren.