Eilmeldung

Eilmeldung

Dschihadist in Athen: Doch Verbindung zu belgischer Terrorzelle?

Ein am Samstag in Athen festgenommener Mann könnte möglicherweise doch Verbindungen zu einer jüngst in Belgien ausgehobenen mutmaßlichen

Sie lesen gerade:

Dschihadist in Athen: Doch Verbindung zu belgischer Terrorzelle?

Schriftgrösse Aa Aa

Ein am Samstag in Athen festgenommener Mann könnte möglicherweise doch Verbindungen zu einer jüngst in Belgien ausgehobenen mutmaßlichen islamistischen Terrorzelle haben. Das gaben die belgische Behörden am Sonntagabend bekannt. Es gebe nun genügend Hinweise, um eine Auslieferung zu beantragen, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Eigentlich suchen die belgischen Behörden den 27-jährigen Abaaoud Abdelhamid, einen Belgier marrokkanischer Abstammung, der als Kopf der Terrorzelle von Verviers gilt. Er soll von Griechenland aus via Mobiltelefon mit Belgien kommuniziert haben, könnte sich offenbar aber auch in der Türkei aufhalten.

Bei dem in Athen Festgenommenen handelt es sich, griechischen Polizeiangaben zufolge, um einen 31-jährigen Algerier, der dort bis Anfang 2014 wegen Diebstahls in Haft war. Ein zweiter Verdächtiger wurde inzwischen wieder freigelassen.

Bei einer Polizei-Razzia gegen die mutmaßliche Terrorgruppe wurden am Donnerstag in Belgien zwei Männer erschossen und zwölf festgenommen. Fünf sind inzwischen wegen Mitgliedschaft in einer Terrorgruppe angeklagt. Bei vielen der Verdächtigen soll es sich um heimgekehrte Dschihadisten aus Syrien und dem Irak handeln.