Eilmeldung

Eilmeldung

"Strange Magic", ein Märchenmusical von George Lucas

Sie lesen gerade:

"Strange Magic", ein Märchenmusical von George Lucas

Schriftgrösse Aa Aa

“Strange Magic” ist ein Märchenmusical mit Kobolden, Elfen, Feen und einem mysteriösen Zaubertrank basierend auf William Shakespeares

“Strange Magic” ist ein Märchenmusical mit Kobolden, Elfen, Feen und einem mysteriösen Zaubertrank basierend auf William Shakespeares Sommernachtstraum. Der Animationsfilm wurde von Star Wars”-Schöpfer George Lucas produziert und ist quasi die das fantastische Pendant zur Jedi-Ritter-Fabel.

George Lucas: “Ebenso, wie ‘Star-Wars’ für 12-jährige Jungen geschrieben wurde, wollte ich einen Film für 12-jährige Mädchen machen. Im Film geht es um den Unterschied zwischen Verliebtsein und wahrer Liebe, um die Tatsache, dass der Schein manchmal trügt. Es ist eine alte Geschichte, die immer wieder neu erzählt wird, ebenso wie in ‘Stars Wars’. Dinge, die junge Menschen wissen sollten, wenn sie sich eine Menge Liebeskummer ersparen wollen.”

“Strange Magic” ist der erste Animationsfilm aus George Lucas Filmschmiede, Gary Rydstrom führte Regie. Und wenn schon Fantasiefiguren, dann bitte so glaubwürdig wie möglich, sagt Lucas. “Ich wollte einen Film, der realistischer wirkt, als alle anderen. Wir haben viel recherchiert und entwickelt, vor allem zu Beginn der Produktion. Die technologischen Ansprüche waren groß, wir haben viel Zeit damit verbracht, dass die Dinge noch realistischer wirken. Das war die Grundidee, Animationstechnologien auf ein ganz neues Level zu bringen.”

In der Originalversion sind unter anderem die Stimmen von Evan Rachel Wood, Peter Stormare, Alan Cumming und Maya Rudolph zu hören

Der Film ist gerade in den USA angelaufen und kommt im März auf die deutschsprachigen Leinwände.