Eilmeldung

Eilmeldung

New York: Proteste gegen Polizeigewalt - Brooklyn Bridge blockiert

In New York haben rund 250 Menschen gegen die jüngsten Fälle von Polizeigewalt protestiert. Sie riefen Slogans, wie “Stoppt das Morden durch die

Sie lesen gerade:

New York: Proteste gegen Polizeigewalt - Brooklyn Bridge blockiert

Schriftgrösse Aa Aa

In New York haben rund 250 Menschen gegen die jüngsten Fälle von Polizeigewalt protestiert. Sie riefen Slogans, wie “Stoppt das Morden durch die Polizei” und “Stoppt Killer-Polizisten”.

Auslöser waren die tödlichen Schüsse auf Walter Scott. Dieser wurde Anfang des Monats von einem Polizisten hinterrücks erschossen.

“Ich will die Polizeigewalt gegen die Latinos und Schwarzen beenden”, so ein Demonstrant. “99 Prozent der Zeit sind die Cops in Bushwick, East New York und Harlem. Überall tun sie den Hispanics und den Schwarzen Gewalt an. Wir können das nicht akzeptieren. Warum misshandeln sie uns?”

Mindestens neun Demonstranten wurden nach einem Handgemenge mit der Polizei verhaftet. Einige Protestierer waren zuvor über die Brooklyn Bridge marschiert und hatten den Verkehr blockiert.

Im vergangenen Jahr hatten mehrere Fälle von Polizeigewalt gegen unbewaffnete Schwarze eine Welle des Protests ausgelöst, u.a. starb in Ferguson der Teenager Michael Brown.