Eilmeldung

Eilmeldung

Maifeiertag in Istanbul: Polizei geht gewaltsam gegen Demonstranten vor

Wasserwerfer und Tränengas im Zentrum von Istanbul. Die zunächst friedlich verlaufende zentrale Maifeiertags-Demonstration ist nach mehreren Stunden

Sie lesen gerade:

Maifeiertag in Istanbul: Polizei geht gewaltsam gegen Demonstranten vor

Schriftgrösse Aa Aa

Wasserwerfer und Tränengas im Zentrum von Istanbul. Die zunächst friedlich verlaufende zentrale Maifeiertags-Demonstration ist nach mehreren Stunden von Gewaltausbrüchen überschattet worden.

Zuvor hatten die Organisatoren erfolglos mit der Polizei darüber verhandelt, zum abgeriegelten Taksim-Platz marschieren zu dürfen.

Turkish police fired tear gas and water cannon at hundreds of stone throwing May Day protesters, after they defied a ban and tried to march on Istanbul's Taksim Square. (Anadolu agency)

Posted by euronews on Friday, May 1, 2015

Laut eines Agenturberichts hatten die Sicherheitskräfte zunächst Wasserwerfer eingesetzt und gewalttätige Demontranten aus dem radikal-linken Spektrum mit Steinwürfen reagiert.

Laut eines türkischen Nachrichtensenders ist die Polizei mit einem Großaufgebot von 21.000 Beamten vor Ort.

Die Zahl der Demonstranten wurde mit rund 1.500 angegeben.

Mehr als 130 von ihnen wurden in Gewahrsam genommen.

Die Polizei versuchte auch, den Reporter der Deutschen Presseagentur festzunehmen, und rang ihn dabei zu Boden. Er wurde nach eigenen Angaben binnen weniger Minuten freigelassen.

Regierungskritische Gruppen und Gewerkschaften hatten zum Marsch auf den symbolträchtigen Taksim-Platz aufgerufen.

Seit den Gezi-Protesten im Sommer 2013 wurden dort keine regierungskritischen Demonstrationen mehr zugelassen.