Eilmeldung

Eilmeldung

Irland gibt Homo-Ehe das Ja-Wort

Die Iren haben ‘Ja’ zur Homo-Ehe gesagt, eine Sensation im erzkatholischen Irland, in dem Homosexualität noch bis vor 22 Jahren strafbar war. Eine

Sie lesen gerade:

Irland gibt Homo-Ehe das Ja-Wort

Schriftgrösse Aa Aa

Die Iren haben ‘Ja’ zur Homo-Ehe gesagt, eine Sensation im erzkatholischen Irland, in dem Homosexualität noch bis vor 22 Jahren strafbar war. Eine Sensation auch in Europa, das vielerorts – etwa in Deutschland – noch nicht so weit ist. Der für Gleichstellung zuständige irische Staatssekretär Aodhán Ó Ríordáin zeigte sich hoch erfreut und erklärte: “Hiermit schicken wir die Botschaft in die Welt und an alle LBGT (Lesben, Bisexuelle, Schwule und Transsexuelle), dass Irland das erste Land der Welt ist, in dem die gleichgeschlechtliche Ehe per Volksentscheid eingeführt wird. Und zwar nicht nur gerade eben so, sondern mit überwältigender Zustimmung.”
Insgesamt waren 3,2 Millionen Iren zur Stimmabgabe aufgerufen. Die Beteiligung lag bei mehr als 65 Prozent. Viele junge Leute reisten aus dem Ausland an, um ihr Votum abzugeben. Schnell zeichnete sich ab, dass der Anteil der Ja-Stimmen etwa doppelt so hoch ist wie der der Nein-Stimmen.