Eilmeldung

Eilmeldung

Internet-Test: Werde ich in den nächsten fünf Jahren sterben?

Sie lesen gerade:

Internet-Test: Werde ich in den nächsten fünf Jahren sterben?

Schriftgrösse Aa Aa

Ein von Forschern ausgearbeiteter Internet-Test sorgt derzeit in Großbritannien für Diskussionen. Denn er versucht die Frage zu beantworten, wie hoch das Risiko ist, in den nächsten fünf Jahren zu sterben. Für Frauen sind es elf, für Männer dreizehn recht einfache Fragen wie “Rauchen Sie?” oder “Laufen Sie eher langsam, normal oder schnell?”.

Der englischsprachige Ubble-Test richtet sich an Menschen zwischen 40 und 70 und ist mit zahlreichen Warnhinweisen versehen, man benutze den Test auf eigene Verantwortung und es handle sich nicht, um eine Methode, die Zukunft voraussagen zu wollen.

Ausgearbeitet haben den Test zwei in Schweden tätige Forscher, der Italiener Andrea Ganna und der Schwede Erik Ingelsson. Wissenschaftlich erklärt wird ihre Vorgehensweise in der Zeitschrift The Lancet.

Für den Ubble-Test haben die Biostatistiker die Daten von mehr als 100.000 Personen der britischen UK Biobank ausgewertet. Dieser Datenbank haben mehr als 500.000 Menschen ihre medizinischen Daten sowie Blutproben für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt.
Andrea Ganna erklärt in einem Interview mit The Guardian, dass der Test ein Maß an Unsicherheit beinhalte, aber er gebe den Menschen auch die Möglichkeit, ihre Gesundheitsrisiken zu verringern, indem sie zu rauchen aufhören oder Sport treiben.

Der Guardian-Artikel erklärt auch, dass unter den 40- bis 70-jährigen Biobank-Testpersonen, die Wahrscheinlichkeit in den nächsten fünf Jahren zu sterben nur bei zwei Prozent liegt.
Daher wird es wohl auch bei denen, die den Internet-Test machen viele positive Ergebnisse geben.

Am Ende des Tests erfährt man sein “Ubble-Alter”. Wenn es höher ist als das natürliche, sollte man etwas ändern.

Wenn Sie neugierig geworden und alt genug sind und wenn Sie Englisch verstehen, hier der Link zum Ubble-Test. Die Fragen finden Sie unter RISK CALCULATOR.