Eilmeldung

Eilmeldung

Rebellen erobern wichtigen Armeestützpunkt im Süden Syriens

Islamistische Rebellen haben in Syrien nach eigenen Angaben eine wichtige Militärbasis eingenommen. Der Syrischen Beobachtungsstelle für

Sie lesen gerade:

Rebellen erobern wichtigen Armeestützpunkt im Süden Syriens

Schriftgrösse Aa Aa

Islamistische Rebellen haben in Syrien nach eigenen Angaben eine wichtige Militärbasis eingenommen. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge soll die Extremistengruppe, die sich “Südliche Front” nennt, auch eine nahe gelegene Stadt und ein Dorf eingenommen haben.

Eine Stellungnahme der syrischen Regierung gibt es bisher nicht.

Das Lager der 52. Brigade nahe der Stadt Harak ist einer der größten Armeestützpunkte in der südlichen Provinz Dara, an der Grenze zu Jordanien und Israel. Er liegt weniger als 100 Kilometer von der syrischen Hauptstadt Damaskus entfernt. Die Rebellen rücken mit der Übernahme auch auf die benachbarte Provinz Suweida vor – eines der einzigen Gebiete, das größtenteils von Regierungstruppen kontrolliert wird.

Für das Regime von Baschar Al-Assad ist die Einnahme des Armeestützpunktes ein weiterer Rückschlag. Im Mai hatte die IS-Miliz die Oasenstadt Palmyra erobert, zudem verzeichnen die Regierungstruppen Gebietsverluste an die Al-Nusra-Front in Nordsyrien.

Im syrischen Bürgerkrieg kämpfen seit 2011 verschiedene Rebellengruppen gegen Langzeitmachthaber Baschar Al-Assad. Seit Beginn der Kämpfe sind” nach UN-Angaben”:http://www.unocha.org/syrian-arab-republic/syria-country-profile/about-crisis rund 220.000 Menschen getötet und mehr als eine Millionen Menschen verletzte worden. 7.6 Millionen Menschen mussten wegen der Kämpfe flüchten.